Die Abnahme eines Kaminofens durch den Schornsteinfeger

Die Abnahme eines Kaminofens durch den Schornsteinfeger

Die Abnahme eines Kaminofens durch den Schornsteinfeger ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass der Ofen den geltenden Sicherheitsstandards entspricht und ordnungsgemäß betrieben werden kann. In diesem Artikel werden wir genauer darauf eingehen, was bei der Abnahme eines Kaminofens durch den Schornsteinfeger zu beachten ist.

1. Das Prüfungsverfahren

Der Schornsteinfeger prüft beim Abnahmeverfahren des Kaminofens verschiedene wichtige Aspekte. Dazu gehören unter anderem:

  • Überprüfung der ordnungsgemäßen Installation des Ofens
  • Überprüfung der sicheren Verbindung des Ofens zum Schornstein
  • Überprüfung der erforderlichen Abstände zu brennbarem Material
  • Überprüfung der Brennstoffversorgung

Um den Ofen ordnungsgemäß prüfen zu können, ist es wichtig, dass dieser vor der Inspektion durch den Schornsteinfeger installiert wurde und betriebsbereit ist.

2. Vorbereitung auf die Abnahme

Bevor der Schornsteinfeger zur Abnahme des Kaminofens kommt, sollten einige Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört unter anderem:

  • Sorgen Sie dafür, dass der Ofen sauber ist und keine Rückstände von Verbrennungsprodukten aufweist
  • Stellen Sie sicher, dass die Zugangsmöglichkeiten zum Schornstein frei sind
  • Halten Sie alle Unterlagen bereit, die für die Abnahme benötigt werden, wie beispielsweise eine Gebrauchsanweisung des Ofens oder das Prüfprotokoll des Fachbetriebs

3. Abnahme durch den Schornsteinfeger

Der Schornsteinfeger begutachtet den Kaminofen während der Abnahme vor Ort. Dabei überprüft er die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und Sicherheitsbestimmungen. Falls Mängel festgestellt werden, wird eine Nachbesserung oder Reparatur empfohlen. In manchen Fällen kann der Ofen auch direkt abgelehnt werden, wenn er nicht den Anforderungen entspricht.

Der Schornsteinfeger trägt das Ergebnis der Abnahme in das Feuerstättenbescheidbuch ein und händigt Ihnen eine Kopie des Protokolls aus. Dieses Protokoll dient als Nachweis für die ordnungsgemäße Abnahme des Kaminofens.

4. Kosten der Abnahme

Die Kosten für die Abnahme des Kaminofens durch den Schornsteinfeger können je nach Region und Aufwand unterschiedlich sein. In der Regel werden diese Kosten dem Hausbesitzer in Rechnung gestellt. Es lohnt sich jedoch, vorab bei der Schornsteinfegerinnung oder dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger nach den genauen Kosten zu fragen.

Fazit

Die Abnahme eines Kaminofens durch den Schornsteinfeger ist ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit und Funktionalität des Ofens zu gewährleisten. Durch die Prüfung verschiedener Aspekte stellen Schornsteinfeger sicher, dass der Ofen korrekt installiert, sicher angebunden und ordnungsgemäß betrieben werden kann. Nehmen Sie die Vorbereitungen für die Abnahme ernst und halten Sie alle relevanten Unterlagen bereit, um den Ablauf reibungslos zu gestalten.

Euer Flammenflüsterer
Back To Top