Was kostet der Schornsteinfeger?

Was kostet der Schornsteinfeger?

Der Schornsteinfeger ist in Deutschland ein unverzichtbarer Partner für alle Hausbesitzer mit Kamin- und
Heizungsanlagen. Er übernimmt nicht nur die regelmäßige Überprüfung und Reinigung der Schornsteine, sondern hat auch
eine wichtige Aufgabe im Bereich des Umweltschutzes. Viele Hausbesitzer fragen sich jedoch, welche Kosten mit dem
Schornsteinfeger verbunden sind. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Einblick in die möglichen Kostenpunkte,
die bei einem Besuch des Schornsteinfegers entstehen können.

1. Grundgebühr für den Schornsteinfeger

Der Schornsteinfeger erhebt eine Grundgebühr für seine Tätigkeit. Diese Grundgebühr deckt die Kosten für die regelmäßige Überprüfung und Reinigung der Schornsteine sowie für weitere Aufgaben wie die Emissionsmessung ab. Die Höhe der Grundgebühr ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Art und Größe der Heizungsanlage und dem Umfang der erforderlichen Arbeiten. In der Regel bewegen sich die Kosten für die Grundgebühr zwischen 50 und 150 Euro pro Jahr.

2. Zusätzliche Kosten für Messungen und Überprüfungen

Neben der Grundgebühr können zusätzliche Kosten für Messungen und Überprüfungen anfallen. Diese Kosten werden je nach Umfang der Arbeiten und der Art der Messungen berechnet. Beispiele für mögliche Kosten in diesem Bereich sind:

  • Emissionsmessung: Die Emissionsmessung ist eine wichtige Aufgabe des Schornsteinfegers im Umweltschutz. Die Kosten für eine Emissionsmessung liegen in der Regel zwischen 100 und 200 Euro.
  • Funktionsüberprüfung der Heizungsanlage: Der Schornsteinfeger überprüft regelmäßig die Funktionstüchtigkeit der Heizungsanlage. Die Kosten für diese Überprüfung sind abhängig von der Art der Heizungsanlage und können zwischen 50 und 150 Euro liegen.
  • Überprüfung der Brandsicherheit: Der Schornsteinfeger überprüft auch die Brandsicherheit der Kaminanlage. Die Kosten für diese Überprüfung können zwischen 50 und 100 Euro betragen.

3. Kosten für Kehr- und Reinigungsarbeiten

Eine weitere Kostenkategorie sind die Kosten für Kehr- und Reinigungsarbeiten. Diese Kosten werden in der Regel separat berechnet und sind von der Art und dem Umfang der Arbeiten abhängig. Beispiele für mögliche Kosten in diesem Bereich sind:

  • Kehren des Schornsteins: Das Kehren des Schornsteins ist eine regelmäßige Aufgabe des Schornsteinfegers. Die Kosten für das Kehren des Schornsteins können zwischen 50 und 150 Euro liegen.
  • Reinigung von Kaminöfen und Heizungsanlagen: Der Schornsteinfeger reinigt auch Kaminöfen und Heizungsanlagen. Die Kosten für die Reinigung können zwischen 100 und 200 Euro betragen.
  • Reparatur und Wartung: Bei Reparaturen und Wartungsarbeiten können zusätzliche Kosten durch den Schornsteinfeger entstehen. Diese Kosten sind von der Art und dem Umfang der Arbeiten abhängig.

4. Sonstige Kosten

Neben den oben genannten Kosten können auch sonstige Kosten durch den Schornsteinfeger entstehen. Beispiele für mögliche sonstige Kosten sind:

  • An- und Abfahrtskosten: Je nach Entfernung zum Wohnort des Schornsteinfegers können An- und Abfahrtskosten anfallen.
  • Zusätzliche Leistungen: Falls zusätzliche Leistungen gewünscht sind, können hierfür weitere Kosten entstehen. Beispiele für zusätzliche Leistungen sind die Überprüfung von Rauchwarnmeldern oder die Durchführung von Energieberatungen.
  • Steuerliche Absetzbarkeit: Unter bestimmten Voraussetzungen können die Kosten für den Schornsteinfeger steuerlich absetzbar sein. Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater.

Fazit

Die Kosten für den Schornsteinfeger setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, wie der Grundgebühr, zusätzlichen Kosten für Messungen und Überprüfungen, Kosten für Kehr- und Reinigungsarbeiten sowie möglichen sonstigen Kosten. Die genauen Kosten können je nach individueller Situation und Umfang der erforderlichen Arbeiten variieren. Um einen genauen Überblick über die Kosten zu erhalten, empfiehlt es sich, direkt mit dem zuständigen Schornsteinfeger Kontakt aufzunehmen. Dieser kann Ihnen ein individuelles Angebot erstellen und alle Fragen rund um die Kosten beantworten.

Euer Flammenflüsterer
Back To Top